Cannabisöl – ein Segen

Im Jahr 2017 ist mir meine Mitte weggebrochen

Im Juni 2017 fingen die Schmerzen an. Es fühlte sich an, als wenn ich mir meine Leiste eingeklemmt hatte. Ich bin ja nicht so ein Arztgänger, also versuchte ich erst mal dieses und jenes, was sonst bei „Nichtsogutgehen“ immer Erfolg hatte. Dieses aber nicht….

Es wurde immer schlimmer 🙁

Ich entwickelte in diesem Jahr stärkste Hüftschmerzen und im März ging ich ins MRT. Der Radiologe besprach mit mir die Bilder und sagte, ich hätte eine angeborene Hüftdisplasie. Ich hätte breit gewickelt werden müssen, aber zu der Zeit hatte es kein Arzt gesehen.
Somit habe ich es kompensiert.
Oft, so sagte er, ist es dann zur Zeit einer großen emotionalen Krise.
Da bricht einem dann die Mitte weg.
Genauso hatte ich es in dem Jahr, aufgrund der HausGeschichte und der unglaublich anstrengenden emotionalen Situation, immer benannt: Mir bricht gerade meine Mitte weg.

Nun war es passiert. Die Hüfte war total kaputt.

Ich brauchte eine OP. Eine Klientin von mir empfahl mir eine supergute Arztpraxis in Hamburg. Was für ein Glück. DANKE für diesen Tipp. ♥

Das schlimmste waren meine Entzündungswerte.
Nichts an Tabletten zeigte mehr auch nur irgendeine Wirkung.
Ich bekam alle 1 1/2 Wochen Kortison ins Gelenk gespritzt und Wundwasser wurde abgezogen.
Der Orthopäde sagte, eigentlich müsste ich liegen….. Klaaaar, als Alleinerziehende, Selbstständige….

Dann kam der Supergau. Der operierende Arzt sagte mir 6 Wochen vor dem OP Termin, dass ab jetzt keine Nadel mehr ins Gelenk dürfe. Wegen der Infektionsgefahr.
Ich hatte keine Idee, wie ich es ohne Spritzen aushalten sollte.

Meine Rettung

Eine Freundin empfahl mir Cannabisöl. Ihre Freundin hatte damit ihre ständige Migräne in den Griff bekommen.
Somit informierte ich mich im Internet und bestellte ein dänisches Öl. Das Öl aus Dänemark soll wohl von der Effektivität und der Reinheit sehr hochwertig sein, so las ich.
Das THC ist so gut wie raus, somit hat es keine rauschende Wirkung und ist, seit diesem Jahr in Deutschland legalisiert.
Ich steigerte innerhalb einer Woche auf 3-4x 15 Tropfen und konnte meine andauernd steigenden Entzündungswerte entlasten.
Die Entzündung ging zurück. Ich konnte wieder ohne Krücken laufen und sogar wieder mit Maya spazieren gehen. Unglaublich.

Dann erzählte eine Kollegin mir, dass sie ein deutsches Produkt vertritt, dass von der Wirksamkeit, ihrer Meinung nach, das Beste sei.

Meine Flasche war schnell leer und ich kaufte bei ihr eine Neue.

Der Wirkungsunterschied war tatsächlich beeindruckend.
Anstatt täglich zwischen 45 und 60 Tropfen zu nehmen, reichten 2×5 des Juchheim Öls.
Ich schließe mich ihrer Meinung an: Ich finde, es ist das beste Öl auf dem Markt.

Weil es mich gerettet hat, entschied ich mich, dafür Werbung zu machen. Damit es euch vielleicht auch hilft.
Endlose Wirksamkeitsfelder gibt es. Nur einige nenne ich hier.
Inzwischen bekomme ich über dieses besondere Breitspektrumöl
von der Firma Juchheim die tollsten Rückmeldungen meiner Weiterempfehlungen.

Es wirkt intensiv bei den ganzen Entzündungsschmerzen, die es im Körper gibt. Das bestätigen Studien überall.
Gelenkschmerzen, Migräne, Hauterkrankungen, wie Schuppenflechte.
Seelische Beschwerden wie Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen, Überlastungsbeschwerden.
Es gibt viele Untersuchungen, dass es bei Fibromyalgie und Restless Legs zu Entlastungen kommt.
Ebenso bei Durchblutungsstörungen, Herzerkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck, Tumorbehandlung, MS,  Parkinson usw. usw.
Und das alles ohne Nebenwirkungen.
Auch bei Tieren wirkt es Wunder. ♥

Ich bin so begeistert. Wenn ihr Fragen dazu habt, schreibt mich gerne an. Ich bin inzwischen ganz gut ins Thema eingearbeitet. 😉

Bestellen könnt ihr dieses Öl unter:

www.haltestelle.juchheim-methode.de

Es kostet 99,95,- für 30ml. Ein wertvolles Zeug. 😉
Man kommt 2 Monate damit hin, bei einer Einnahme von 2×5 Tropfen, das bedeutet ca. 1,60 am Tag.
Das Juchheim Öl hat einen Wirkungsanteil von 99,8%. Das ist sehr beeindruckend. Es ist wirklich zu empfehlen und sehr viel ergiebiger als andere Produkte.

Ich habe bis zur OP damit überbrückt. Inzwischen gehört es in unsere Hausapotheke. Bei Erkältungen, Regelschmerzen, Durchfall von Maya ;-), sagt hier der Eine zum Anderen: „Hast du schon Cannabis genommen?“ 😀

Gute Besserung wünsche ich Euch. Eure Nicky ♥

9 Antworten auf „Cannabisöl – ein Segen“

  1. Hallo Nicky…wir kenn uns von der Aufstellungsausbildung im Schachtelhalm…ich habe dir manchmal Orangen geschält… :-)hab ein total kaputtes Knie…oder zwei…weiß vor Schmerzen manchmal nicht ein noch aus…auch Spritzen..usw. Im Januar neues Gelenk. Migräne und Schlafstörungen, gehören ja schon lange zu mir.
    Wie schnell wirkt das empfohlene Mittel denn? Der Preis ist ja schon erstmalbissel intensiv…aber wenn’s hilft. Ich werde es probieren…nur die Zeit in der man Erfolge merkt interessiert mich noch.
    Ich denk oft an dich…mit Uwe arbeiten wir ja regelmäßig zusammen. Mit meiner Tochter besuche ich im Dezember auch wieder seine Körperarbeit. Sei ganz lieb gegrüßt…auch von Heidi, aus Sachsen.

    1. Hi liebe Birgit,
      ich freue mich von dir zu hören.
      Die Wirksamkeit geht tatsächlich sehr schnell.
      Ich bekomme ständig Rückmeldungen, dass es schon nach einer halben Stunde spürbar ist. Es kommt natürlich auf das Krankheitsbild an. Das ist ja klar. Aber gerade bei Entzündungs- und Gelenkschmerzen geht es schnell.
      Bei chronischen Schmerzen kann es ein paar Tage bis eine Woche dauern.
      Mich hat das Öl echt gerettet. Einen Versuch ist es absolut wert.
      Liebe Grüße zu euch allen nach Sachsen. ♡

      1. Danke meine Liebe…ich bestelle jetzt…die Schmerzen treiben mich bissel in den Wahnsinn…im Januar gibt’s ein neues Kniegelenk…keine Alternative dazu…naja ich werde /bin alt…gleich 60 Jahre…oh mein Gott.
        Liebe Grüße

  2. Ich bin auch absolut überzeugt von dem Öl! chronische Magen -Darm Beschwerden, diverse Schmerzen, Unruhezustände und vieles mehr… Entweder komplett weg oder zumindest ohne „herkömmliche“ Medikamente deutlich gelindert!
    DANKE liebe Nicky, dass du mir von dem Öl erzählt hast!!!

    1. Anni, ich freue mich.
      Genauso ist es bei mir auch.
      Ich hatte die letzten drei Tage Schmerzen im linken Arm. Ich glaub, ich hab die Nacht auf ihm rumgelegen. 😉
      Es wurde gar nicht besser, eher schlimmer. Gestern zwei Mal genommen… weg 😀
      Das beeindruckt mich so.
      Egal ob bei kleinem oder großem Weh, situativen oder chronischen Erkrankungen. Es ist genial.

  3. Endlich wieder gut schlafen und eine Alternative zum Ibuprofen bei der Migräne!!! Hatte erst ein anderes CBd Öl aber das hat nicht geholfen. Nun seit einer Woche deins und ich bin relativ ausgeschlafen und gut gelaunt😆👌🏻

    1. Esther….ich freue mich so. Gaaaanz toll. ♥
      Das kommt, weil es zum Einen ein Breitspektrumöl ist und zum Anderen mit einer sehr guten Herstellungsmethode gemacht wurde. Dieses Öl ist echt der Kracher. Tatsächlich ist es im Preisvergleich eher im unteren Cannabisölbereich weil es so ergiebig ist.
      Ich freue mich sehr.

  4. Liebe Nicky,
    wie wunderbar, dass Du mir Deine Geschichte erzählt hast.
    Mittlerweile nehme ich das Öl seit ca. 7 Wochen. Eigentl. war es nur ein Selbstversuch, um es dann an meine Eltern zu empfehlen.
    Ich möchte nicht mehr ohne sein.
    Nein ich bin nicht süchtig 😉
    Aber wenn man über Jahre Gelenk- und Knochenschmerzen hat, merkt man manchmal gar nicht mehr, wie sehr es einen belastet.
    Und plötzlich waren sie weg!
    Und zwar an dem ersten Tag der Einnahme.
    Erst dachte ich, hm, eigentlich fühle ich mich nicht anders aber dann viel mir am nächsten Morgen auf, dass ich nach dem Aufstehen beschwingt die Treppe nach unten gehen konnte.
    Ich konnte auch beschwerdefrei nach längerem Sitzen aufstehen und laufen, ohne mich erstmal mit 10-20 Schritten „einlaufen“ zu müssen.
    Ich habe wirklich ein großes Stück Lebensqualität zurück bekommen.

    Gestern hatte ich ein erstaunliches Erlebnis. Ich wachte morgens mit höllischen Kopfschmerzen auf.
    Dann ist eigentl. der Tag gelaufen. Klassischer Fall von: jetzt kommt die Migräne!
    Ich nahm 5 Tropfen und legte mich noch mal für eine halbe Stunde hin. Als ich wieder wach wurde, war der Kopfschmerz und der Verspannungsschmerz im Schulter/Nackenbereich weg.
    Ein leicht dumpfes Gefühl im Kopf und leichte Übelkeit war noch da aber kein Schmerz.
    Weil ich an diesem Tag insgesamt 3 Std. Autofahrt vor mir hatte, habe ich „vorsichtshalber“ ( der Mensch ist ein Gewohnheitstier) noch eine Ibuprofen genommen (die sonst kaum wirkt und mich für den Tag trotzdem noch stark ausbremst) und noch ein Stündchen auf dem Sofa „geruht“.
    Anschließend habe ich noch mein Enkelkind „betüddelt“ und um 11 Uhr fuhr ich schließlich los um die „ Taxidienste“ für meine Kinder zu erledigen.
    Was soll ich sagen? Ich war um 15.20 Uhr wieder zu Hause und konnte die gesamte Tour entspannt, ohne Kopfschmerz, Übelkeit oder andere Beschwerden, genießen.
    Erstaunlich war die Energie, die ich an dem Abend noch hatte. Ich hab bis 23 Uhr noch in der Küche gewerkelt.
    Erstaunlich auch die Wirkung auf meine Schuppenflechte. Innerlich genommen, tat sich nicht so viel. Äußerlich aufgetragen, scheint sie jetzt endlich abzuheilen.
    Ich werde berichten.
    Meine Eltern nehmen inzwischen natürlich auch das Öl 😉
    Erfahrungsbericht folgt …
    Nicky bitte trag das Öl in die Welt, ich helfe Dir 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.